Überspringen

Formnext Start-up Challenge

Die Spannung steigt…

Noch bis 08.07.2022 (Deadline wurde verlängert) haben junge Unternehmen die Möglichkeit mit Ihrer neuer AM-Idee durchzustarten. Wie?

Pitch Video einreichen, gewinnen, Teil der Formnext werden! Wir spendieren einen Stand auf der Start-up Area, Teilnahme am Pitchnext-Event und die Chance auf jede Menge potentielle Kunden, Investoren und AM-Experten aus der ganzen Welt.

Zurück

Marktberichte/Studien

Wieder positiv zweistellig

16.05.2022

Nach den COVID-bedingten Schwierigkeiten im Jahr 2020 ist die AM-Branche wieder auf Kurs und wächst so stark wie in den Vorjahren. Die Analysen für den Wohlers Report 2022 gehen von einem Wachstum der Branche von 19,5 Prozent im Jahr 2021 aus, während der Ampower Report 2022 von einem Wachstum von 16 Prozent ausgeht.

„Wie erwartet ist die Branche zu einer Periode des Fortschritts und der Investitionen zurückgekehrt“, sagt Terry Wohlers, Leiter der Beratungsdienste und Marktanalysen bei Wohlers Associates, powered by ASTM International. „Diese Expansion erstreckt sich über die Bereiche Luft- und Raumfahrt, Gesundheitswesen, Automobil, Konsumgüter, Energie und andere Sektoren.“

Damit konnte die weltweite AM-Branche auch deutlich über das Niveau von 2020 wachsen – und zwar laut Wohlers Report um 7,5 Prozent. Besonders deutlich zeigt sich das Wachstum im Bereich der Polymerpulver, die 2021 einen Zuwachs um 43,3 Prozent verzeichneten. „Polymerpulver haben damit Fotopolymere als das am häufigsten verwendete AM-Material überholt“, so der Wohlers Report. „Mit der Reifung der Technologie und der Industrie setzt eine wachsende Zahl von Unternehmen AM für kundenspezifische Produkte und die Serienproduktion ein.“

Quelle: Wohlers Report 2022
Quelle: Wohlers Report 2022
Quelle: AMPOWER GmbH & Co. KG
Quelle: AMPOWER GmbH & Co. KG

„Neue Technologien wachsen schneller“

Die Hamburger Unternehmensberatung Ampower registrierte bereits Ende 2020 steigende Auftragseingänge vieler Lieferanten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Demnach waren die Bauteilhersteller nach sinkenden Umsätzen im ersten Pandemiejahr wieder voll ausgelastet, und die Zulieferer konnten das verlorene Geschäft wieder aufholen. Dieser Aufwärtstrend hielt laut Ampower bis weit ins Jahr 2021 hinein an, trotz der anhaltenden wirtschaftlichen Herausforderungen weltweit. Einziger Wermutstropfen: Insbesondere Lieferkettenunterbrechungen verhinderten ein noch stärkeres Wachstum. Systemlieferanten, die mit einer steigenden Nachfrage konfrontiert waren, litten unter Engpässen bei bestimmten kritischen Teilen, und die Lieferzeiten einiger Maschinen verlängerten sich erheblich.

Laut Ampower soll die weltweite AM-Branche bis 2026 von derzeit 8,33 Mrd. Euro auf 19,23 Mrd. Euro wachsen. Wichtige Treiber dafür sind unter anderem die Vielfalt und die Perspektiven zum Teil noch sehr junger innovativer AM-Technologien. „Heute machen Laser-Pulverbett-Maschinen den Großteil des Umsatzes aus, aber in den kommenden fünf bis zehn Jahren wachsen neue Technologien schneller und versprechen erhebliche Produktivitätssteigerungen“, erklärt Dr. Maximilian Munsch, Co-Autor des Berichts und Gründungspartner bei Ampower. Timo Führer, Polymerexperte bei Ampower, sieht zudem im Bereich Polymer „erhebliche Produktivitätssteigerungen bei neuen, disruptiven AM-Technologien basierend auf Pulver und UV-aushärtenden Werkstoffen. Dies hat das Potenzial, die Technologie in den nächsten zehn Jahren branchenübergreifend massentauglich zu machen.“ Diese Entwicklung wird laut Führer nicht nur Konsumgüter vorantreiben, sondern auch die Tür für kommende Anwendungen mit hohem Volumenpotenzial öffnen.

MEHR INFOS UNTER:

wohlersassociates.com

additive-manufacturing-report.com

Tags

  • Marktberichte, Studien