Überspringen
Zurück

Neuaussteller 2021

„Echte Begegnungen sind einfach nachhaltiger“

 

von Thomas Masuch

Für die Unternehmensgründung hätte sich das Team von AdditiveXperts kaum einen schwierigeren Termin aussuchen können: Vor rund einem Jahr startete das junge österreichische Unternehmen direkt in die Coronakrise hinein. „Das hat unsere Entwicklung anfangs erschwert, aber wir hatten ein gutes Netzwerk, das wir nutzen konnten“, berichtet Alexander Aigner, Co-Gründer und Geschäftsführer.

Alexander Aigner. Bild: AdditiveXperts
Alexander Aigner. Bild: AdditiveXperts

Nun will das Start-up, das sich vor allem auf die Entwicklung neuer Materialien für die additive Fertigung spezialisiert hat, auf der Formnext umso kräftiger durchstarten. „Die Formnext ist für uns ein Pflichttermin“, so Aigner. „Trotz Onlinemeetings ist eine Messe sehr wichtig – besonders wenn es um Akquise geht. Echte Begegnungen sind einfach nachhaltiger.“ Dabei hatte Aigner auch in der Corona-Zeit einen intensiven digitalen Austausch, „da kann man auch technisch einiges abwickeln, aber wenn man Geschäftsbeziehungen aufbauen will, spielt die Persönlichkeit eine große Rolle, und das funktioniert nur im echten Leben.“

Legierungsdesign und Prozessparameter

Bei der Entwicklung neuer AM-Materialien arbeitet das Start-up eng mit Pulverherstellern zusammen. So entstehen neue Legierungsdesigns, für die im Anschluss an die Verdüsung auch Prozessparameter für den LPBF-Prozess erstellt werden. Erst unlängst wurde so ein neuer hochtemperaturbeständiger Stahl mit Einsatztemperaturen jenseits der 1.100°C entwickelt.

„Wir haben bei der Generierung der Prozessparameter nicht nur darauf geachtet, dass wir Bauteildichten größer als 99,95 Prozent erreichen, sondern auch darauf, dass das Material durch effiziente Prozessführung um 30 Prozent produktiver als vergleichbare Legierungen verdruckt wird“, freut sich Aigner. Für den Stahl wurden im eigenen Labor Schliffe angefertigt, welche hinsichtlich Porosität und Mikrostruktur untersucht wurden. Künftig will das junge Unternehmen auch Zugversuche, Härtemessungen und Kerbschlagversuche in-House anbieten.

Auf der Formnext, an der das junge Unternehmen selbstredend zum ersten Mal als Aussteller teilnimmt, möchte Aigner mit seinem Team auch sein Know-how im Bereich Design und Engineering sowie für die Implementierung von AM-Technologie anbieten. „Außerdem freue ich mich sehr darauf, wieder mit Menschen persönlich interagieren zu können. Auch auf neue Kontakte oder auf Menschen, die uns noch nicht auf dem Schirm hatten.“

AdditiveXperts auf der Formnext:

Halle 12.0, Stand B81K

MEHR INFOS UNTER:

additivexperts.at

Tags

  • Werkstoffe und Halbzeuge
  • Additive Fertigung