Überspringen
Zurück

Luft- und Raumfahrt

MBJ-Technologie besteht Tests für die Luft- und Raumfahrt

Der Zulieferer für die Luft- und Raumfahrt JPB Système hat die Metal Binder Jetting (MBJ) mehrere Monate lang getestet und ist zu äußerst positiven Ergebnissen gekommen. So konnte das französische Unternehmen, das namhafte Hersteller wie Safran, Pratt & Whitney, GE und Rolls-Royce beliefert, im Rahmen der Tests die Fertigungszeit bei einigen Teilen um 80 Prozent verringern und vor allem Gewichtseinsparungen von 30 Prozent erzielen.

Bild: JPB Système
Bild: JPB Système

„Wie wir erwartet haben, beweisen unsere Tests nachdrücklich, dass die Vielseitigkeit der MBJ-Technologie und ihre Fähigkeit, den Zeit- und Kostenaufwand zu verringern, enorme Vorteile für uns als Unternehmen und für unsere Kunden bieten“, erklärt Jocelyn Vecchio, Director of Engineering & Innovation bei JPB Système. „Die höhere Produktionseffizienz wird deutlich, wenn man diese Technologie mit dem typischen Spritzgussverfahren zur Teilefertigung vergleicht.“ Mit dem additiven MBJ-Verfahren konnte die Herstellungszeit von rund 6 Monaten auf etwa vier Wochen verkürzt werden.

Tags

  • Luft- und Raumfahrt
  • Additive Fertigung