Überspringen
AM Field Guide

AM Field Guide

Intro, 200-250 characters.
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Der „AM Field Guide" gibt einen ersten strukturierten  Überblick in die komplexe und vielschichtige Welt der additiven Fertigungsverfahren.

  • In der Darstellung des Produktentstehungsprozesses additiv gefertigter Bauteile ist besonders hervorzuheben, dass der eigentliche „additive Druckprozess" als Kernprozess nur einen kleinen Teil einer komplexen Prozesskette ausmacht. Von der Idee bis hin zum final gefertigten Bauteil werden viele Prozessschritte durchlaufen. Für eine optimale Nutzung generativer Fertigungstechnologien muss der gesamte Prozess beherrscht werden. Dabei unterscheiden sich die Detailschritte teilweise erheblich.
  • Nach dem Druckprozess müssen viele AM-Bauteile nachbearbeitet werden. Die Beherrschung der Nachbearbeitungsschritte ist teilweise die wesentlich größere Herausforderung als der eigentliche additive Druckprozess selbst. Die bei der Nacharbeit bereitzustellenden Technologien und Infrastruktur, sind speziell zu beachten.
  • Mit der Aufzählung der sechs grundlegenden Anwendungsfelder wird die Frage nach einem sinnvollen wirtschaftlichen Einsatz von AM-Technologien beantwortet.
  • In dem jungen Gebiet des AM, bei dem eine Vielzahl von Unternehmen aus der ganzen Welt tätig ist, haben sich Begriffe in Englisch international durchgesetzt. Insofern sind auch alle Bezeichnungen in den dargestellten Grafiken und die eigentlichen Verfahrensbenennungen in Englisch.
  • Getrennt nach den Materialien Polymere, Metalle und weitere Materialien werden die gängigsten jeweils auf dem Markt angebotenen AM-Verfahren schematisch dargestellt und abhängig vom Verfahrenskern klassifiziert und der Verfahrenskern in Kurzform beschrieben. Neben den hier dargestellten Hauptverfahren gibt es viele Derivate und Sonderverfahren, die ebenfalls eingesetzt werden, jedoch nicht explizit gezeigt sind.
  • Jedes AM-Einzelverfahren wird auf einer Doppelseite beschrieben. Generell und in den Übersichten werden die Verfahrensbezeichnungen verwendet, die sich in der Literatur etabliert haben. Die Synonyme zeigen Begriffe auf, die im Zusammenhang mit diesem Verfahren ebenfalls bekannt sind. Das verfahren selbst ist in einer ausführlicheren Form beschrieben. Die zu den Verfahren jeweils angegebenen Materialien sind nur als Überblick zu verstehen. Über den Einsatz gewünschter Materialien muss sich speziell mit den jeweiligen AM-Geräteherstellern im Detail abstimmt werden.
  • Die Vielfalt der im Gebiet der AM verwendeten Begriffe und Verfahrensbezeichnungen trägt nicht zur Übersicht bei. In dem jungen Bereich der additiven Fertigung geben viele Hersteller ihren AM-Anwendungen eigene Namen, so dass eine allgemeingültige umfassende Klassifizierung nur ansatzweise erreichbar ist. Das Abkürzungsverzeichnis „übersetzt“ diese Begriffe in die im „AM Field Guide“ verwendeten Verfahrensbezeichnungen.

Der gesamte AM-Prozess Prozess allgemein

Anreißer zum gesamten Prozess möglich - optional. Button rechts "Prozess allgemein" optional.
No character restriction: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem.

entwicklungsphase

Die Entwicklungsphase

Kurzer Teaser - Anreißer - für Entwicklungsphase. max. 125 characters

am-produktionsphase

Die AM-Produktionsphase

Kurzer Teaser - Anreißer - für AM-Produktionsphase. max. 125 characters

nachbearbeitungsphase

Die Nachbearbeitungsphase

Kurzer Teaser - Anreißer - für Nachbearbeitungsphase. max. 125 characters

anwendungsfelder_teaser

Die Anwendungsfelder

Kurzer Teaser - Anreißer - für Anwendungsfelder. max. 125 characters

Additive Manufacturing – Die Verfahren im Überblick

Optionaler Text.
No character restriction. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.