Überspringen
Challenges
16. – 19.11.2021 Frankfurt am Main Tickets & Anmeldung

Events und Challenges

Additive Manufacturing ist im stetigen Wandel und erfindet sich ständig neu. Durch unsere Events & Challenges bringen wir Sie mit neuen Firmen zusammen, zeigen Ihnen Neuheiten und unterstützen Sie beim beruflichen Einstieg in diese faszinierende Branche.

Start-up Challenge 2020 – Tragfähige AM-Innovationen und ein Beitrag zur Nachhaltigkeit

Start-up Challenge

Die Start-up Challenge unterstützt, als wesentlicher Baustein der Formnext, seit fünf Jahren junge, innovative Start-ups mit einer kostenfreien Teilnahme an der Messe. In den letzten Jahren konnten zahlreiche neue Unternehmen diese einzigartige Plattform nutzen, um sich Investoren, etablierten Unternehmen, der Presse und weiteren Stakeholdern zu präsentieren.

Die aktuelle Corona Krise hat das Thema Nachhaltigkeit weiter in den Fokus unseres Handelns gerückt. Es wurde in den letzten Monaten weniger geflogen, Fabriken standen still, die sonst sehr mobile Welt kam zum Stillstand. Neben drastischer Konsequenzen für unser Zusammenleben und Wirtschaften gab es aber auch den einen oder anderen Lichtblick. So verbesserte sich die Luftqualität mancherorts, Delfine fanden zurück in ihre Buchten, Industrien rückten mit kreativen Ansätzen enger zusammen. Auch Additive Manufacturing hat gezeigt, was möglich ist. Nachrichten vom Druck von Masken, Testequipment und Teilen für Beatmungsgeräte sowie Aufrufe für gemeinsame Aktionen füllen die Medien.

Neue Kategorie in 2020 – AM Ventures Impact Award

Start-up Challenge

Die Formnext hat diese Entwicklungen zum Anlass genommen, zusammen mit AM Ventures einen neuen Award innerhalb der Start-up Challenge 2020 auszurufen. Mit dem AM Ventures Impact Award 2020 unterstreichen wir in diesem Jahr die Bedeutung des nachhaltigen Wirtschaftens. Dabei werden sowohl Themen rund um Menschen als auch den Planeten aus Technologie-, Anwendungs-, Firmen- und Wertschöpfungskettensicht beleuchtet.

Das sind die Gewinner 2020!

Fünf außergewöhnliche Start-ups konnten mit ihren Neuheiten die internationale Formnext Start-up Challenge 2020 gewinnen. Molyworks gewann zudem den erstmals im Rahmen der Formnext Start-up Challenge verliehenen AM Ventures Impact Award. 

Die Bandbreite der beeindruckenden technischen Entwicklungen reicht von einer automatisierten Design-Software über neue Kunststoff-Materialien, Produktionsüberwachung bis zur Lösung für ein automatisiertes Postprocessing. Die internationalen Sieger werden ihre Innovationen auch im Rahmen der Formnext Connect präsentieren. Erste Eindrücke finden Sie hier:

Gewinner Start-Up Challenge

Gewinner AM Ventures Impact Award

Partner und Sponsoren

Jury der Start-up Challenge 2020

Kristian Arntz, Managing Director and Partner, ACAM Aachen Center for Additive Manufacturing

Kristian Arntz, Managing Director and Partner, ACAM Aachen Center for Additive Manufacturing

Einstieg in additive Fertigung als Produktionstechniker – Aufbau einer Abteilung bei Fraunhofer mit Fokus auf AM – Leitung des ACAM, das der produzierenden Industrie vereinfachten Zugang zu AM bietet

Stefanie Brickwede, Projektleiterin 3d printing@DB und Netzwerk "Mobility goes Additive"

Stefanie Brickwede, Projektleiterin 3d printing@DB und Netzwerk "Mobility goes Additive"

Initiatorin einer Start-up-Safari für DB – Leitung 3d printing@DB – Aufbau 3D Druck Netzwerk “Mobility goes Additive”

Arno Held, Chief Venture Officer, AM Ventures

Arno Held, Chief Venture Officer, AM Ventures

14 Jahre AM Erfahrung – 1.400 AM-Start-ups gescoutet – 24 Förderrunden für AM-Start-ups

Tobias Kuhl, Head of Operations, XPRENEURS Incubator, UnternehmerTUM

Tobias Kuhl, Head of Operations, XPRENEURS Incubator, UnternehmerTUM

Einstieg in additive Fertigung bei EOS – Verantwortung für AM-Aktivitäten bei UnternehmerTUM – Gründung eines AM Start-up Inkubators und des 3D-Printing Cluster

Alexander Oster, Director Additive Manufacturing, Autodesk

Alexander Oster, Director Additive Manufacturing, Autodesk

20 Jahre Erfahrung in der additiven Fertigung – ehemaliger CTO der FIT AG, einem der größten Dienstleister in Deutschland – Mitbegründer und CEO der Netfabb GmbH, heute Teil der Autodesk Inc.

Michael Petch, Chefredakteur, 3D Printing Industry

Michael Petch, Chefredakteur, 3D Printing Industry

Chefredakteur der führenden Nachrichten für die additive Fertigungsindustrie – Regelmäßiger Referent bei Branchenveranstaltungen

purmundus challenge

purmundus challenge

Internationaler Ideenwettbewerb für Design im 3D- und 4D-Druck

Die Prämierung durch die purmundus challenge gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen für Design im 3D- und 4D-Druck weltweit. Unter dem diesjährigen Thema „Geometrie und Material in Harmonie“ wurden innovative Lösungen gesucht, wie der 3D- und 4D-Druck im Produktdesign und für die Fertigung nutzenbringend eingesetzt werden kann.

Im Rahmen des Wettbewerbs stellten sich die Teilnehmer der Herausforderung, sinnvolle Anwendungen für den 3D- und 4D-Druck zu identifizieren. Der Nutzen für den Gebrauch, für Wirtschaftlichkeit und für die Ästhetik wurde von der Jury ebenso bewertet, wie die Gestaltung selbst und die Innovation.

purmundus challenge

Die Gewinner 2020 stehen fest

Vom innovativen Fahrradrahmen über die motorisierte Handorthese bis zum maßgefertigten und recycelbaren Turnschuh: Die Gewinner der internationalen „purmundus challenge 2020“, die im Rahmen der Formnext Connect ausgezeichnet wurden, demonstrieren die vielfältigen technologischen Möglichkeiten und die Breite aktueller und künftiger Anwendungen des 3D-und 4D-Drucks. Den ersten Preis der „purmundus challenge“, die in diesem Jahr unter dem Motto „Geometrie und Material in Harmonie“ ausgetragen wurde, gewann Ralf Holleis von der Firma Huhn Cycles für das Moorehuhn Bike, das dank 3D-Druck Stabilität und Leichtigkeit vereint. Den zweiten und dritten Preis gewannen HKK Bionics mit der Exomotion Hand One sowie Svet Abjo mit dem 3D-gedruckten Sneaker Zero.

Die rein digitale Austragung hat die erfolgreiche Entwicklung der „purmundus challenge“ nicht beeinträchtigt: „Es gab so viele Einreichungen wie nie zuvor, und auch die Qualität hat sich noch weiter gesteigert“, so Corinna Ray, Leiterin der „purmundus challenge“. Die Finalisten, die allesamt im Rahmen der Formnext Connect präsentiert wurden, kommen aus 5 Kontinenten und 13 Ländern: China, Deutschland, Großbritannien, Hongkong, Israel, Italien, Neuseeland, Niederlande, Nigeria, Österreich, Schweiz, Spanien und USA.

Ausführliche Informationen zu den Gewinnern und allen Nominierten finden Sie hier.

Kontakt

purmundus challenge
Römerstraße 8
71296 Heimsheim
challenge@purmundus.de
www.purmundus-challenge.com

Jetzt an der Formnext teilnehmen

Für Aussteller

Stellen Sie Ihre Produkte, Services und Lösungen aus.

Aussteller werden

Für Besucher

Finden Sie maßgeschneiderte Lösungen und vernetzen Sie sich mit der Community.

Ticket sichern

TCT Conference @ Formnext

Praxisnah und wegweisend – Impulse für Ihre Fertigung.

Mehr Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.