Überspringen
Zurück

11.11.2020

Additive4Industry

VDMA User Case Area goes virtual - Additive Engineering für eine Hochleistungsverpackungsmaschine

Beitrag auf Englisch

Der berühmte VDMA user-case-area auf der Formnext wird virtuell. In den letzten Jahren wurde die Anwendungsseite von AM immer größer und größer. Wenn über den industriellen Einsatz von AM gesprochen wird, ist es notwendig, über Kosten, Effizienz und Business Cases zu sprechen. Unser Panel ist ein perfektes Beispiel dafür, wie eine High-Tech-Verpackungsmaschine durch den Einsatz von Additive Manufacturing profitiert und wie eine Multi-Team-Bemühung zu einer besseren Lösung beiträgt.

  • Carsten Merklein, Abteilungsleiter, Schaeffler Technologies AG & Co. KG,
  • Dr. Thomas Reiher, AMendate,
  • Dr.-Ing. Jan-Peter Brüggemann, Geschäftsführer, Advanced Mechanical Engineering GmbH,
  • Gerd Pesendorfer, Inhaber, Trovus Tech GmbH,
  • Martin Grau, Projektleiter, Ohnhäuser GmbH,
  • Rainer Gebhardt, Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing im VDMA,
  • Sebastian Schmid, Angestellter, Trovus Tech GmbH,
  • Sonja Rasch, Materialise GmbH,
  • Thomas Papke, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, FAU Erlangen-Nürnberg,
  • Ulrich Jahnke,Founder & CEO, Additive Marking GmbH

Tags

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Additive Fertigung
  • 3D Druck